Freud und Leid lagen in der abgelaufenen Saison für den TuS Oberwinter nah beieinander. Die 1. Herren startete trotz einer Vielzahl von neu verpflichteten Spielern schwach. Die ersten Spiele gingen verloren, so dass der TuS von Anfang an ganz unten in der Tabelle stand. Bedauerlich war das zum Teil lustlose Auftreten des Teams. Zur Winterpause stand das Team mit 9 Punkten Rückstand auf den Vorletzten und 14 Punkten Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz ohne jede Hoffnung auf dem letzten Tabellenplatz der Rheinlandliga. Aus diesem Grund entschlossen sich die Mannschafts- und Vereinsverantwortlichen zu einem Trainerwechsel in der Winterpause. Und tatsächlich legte die Mannschaft furios los mit einer Siegesserie, die den TuS wieder ganz nah an die anderen Mannschaften der unteren Tabellenhälfte heranführte. Unvergessen der 4:3 Heimsieg im Derby gegen BC Ahrweiler von 400 Zuschauern! In den folgenden Spielen war es knapp, aber am Ende reichte es nicht zum Klassenerhalt. Vorentscheidend war das 0:1 verlorene Spiel in Mülheim-Kärlich. Ein unnötiger Platzverweis in der 16. Spielminute und ein grober Abwehrfehler besiegelten die Niederlage. Am Ende war der TuS Oberwinter mit 32 Punkten auf drei Punkte auf den Vorletzten und 6 Punkte auf einen Nichtabstiegsplatz herangerückt. Der Weg in die Bezirksligen muß zusammen mit dem VfB Linz und der Spvgg. Wirges angetreten werden.

Die neu aufgestellte 2. Herren des TuS Oberwinter begann ihre Saison in der D-Kreisliga. Viele tolle Spiele vor einer Zuschauerzahl, die für D-Kreisliga Verhältnisse außerordentlich hoch war, führte das junge Team auf den 3. Tabellenplatz. Nach 2 Entscheidungsspielen war klar: Die 2. Herren des TuS steigt im ersten Jahr ihres Bestehens in die C-Kreisliga auf. Was für ein Erfolg! Doch damit nicht genug: Im Kreispokal der C- und D- Kreisliga ging es Runde um Runde weiter bis ins Endspiel in Kripp. Die TuS II entschied das Endspiel gegen den klassenhöheren SV Ruitsch-Kerben mit 6:1 klar für sich. Aufstieg und Kreispokalsieger im ersten Jahr! Unsere Filmemacher denken, das muß einen würdigen Platz im 100-Jahr Film des TuS Oberwinter finden, der nun bald in die Kinos kommt ….

Unsere Frauenmannschaft FSG Oberwinter/Kripp belegte in der Kreisliga einen sehr guten 3. Platz. Ein Platz, der normalerweise nicht zum Aufstieg berechtigt. Doch unverhofft kommt oft! In der Oberliga zog Speyer seine Mannschaft zurück. Damit war der Weg frei für den Aufstieg in die Bezirksliga. Ein wirklich schöner Erfolg für die Frauen im ersten Jahr des Bestehens der Frauenspielgemeinschaft mit dem SV Kripp. In der nächsten Saison gibt es also in Oberwinter und in Kripp erstmals Bezirksligafussball der Frauen zu sehen. Wir freuen uns und sind gespannt.

Unsere B-Jugend hatte in der abgelaufenen Saison zu kämpfen. Trotz viel Elan zu Saisonbeginn hielten einige Spieler nicht bis zum Saisonende durch. Mit Mühe und Not wurde die Saison zu Ende gespielt. Zu mehr als dem 6. und letzten Platz reichte es nicht. Ganz anders die Jungs aus der C-Jugend: Staffelsieger mit 21 Punkten und großem Vorsprung auf den Verfolger. Ein einziges Spiel wurde verloren, alles andere gewonnen. Mit 23:8 Toren hatte unsere C-Jugend die beste Abwehr der Staffel. Kein anderes Team ließ so wenig Gegentore zu.

Unsere E-Jugend zeigte gute Leistungen und landete zu Saisonende auf dem 4. Platz im Mittelfeld. Ein Ergebnis, mit dem Trainer und Spieler durchaus zufrieden waren. Die F-Jugend, für die ja noch keine Tabelle geführt wird, zeigte eine ganz starke Saison: In den 18 Spielen gab es kaum eine Niederlage. Wir sind gespannt, wie einige vielversprechende Talente ihren Weg beim TuS machen werden! Die Bambinis, unsere Kleinsten, gingen mit viel Elan und Spass zur Sache. In den Turnieren auf Rasen oder in der Halle wurde gezeigt, wie viel man im Training gelernt hat. Und in der neuen Saison rücken fast alle Bambinis in die F-Jugend auf.

Comments are closed.