Das Spiel des Tabellenführers Eintracht Esch gegen den TuS Oberwinter II
endet nach tollem Kampf und vielen harten Fouls mit 1:1.

Einer der typischen Szenen des Spiels, Spieler am Boden und diskutierende Spielertrauben

Nach einer Torchancen armen ersten Halbzeit in Dernau
kommen die Gäste nach dem Pausentee besser ins Spiel.
In der 56.Minute wird eine scharfe Hereingabe vom Escher
Innenverteidiger Thomas Ley ins Eigene Tor abgefälscht
und der Gast vom Rhein führt mit 1:0.
In den letzten 20 Minuten erhöht der
Tabellenführer angetrieben von Enrico Dresen
den Druck auf das Oberwinterer Tor.

Aber Torwart Thomas Jungbluth hält mit einigen
starken Paraden die Null.
Nach der berechtigten Gelb-Roten Karte für
Philipp Auster werden die Angriffe der Escher
immer stärker,aber es dauert bis zur 86.Minute
in der Enrico Dresen am lautesten Jubelt.
Aber außer ihm und Schiedsrichter Möller hat
keiner den Ball im Tor gesehen.
Da aber der Schiedsrichter entscheidet endet
das Spitzenspiel am Ende Leistungsgerecht 1:1 .

Großartigen Support gab es Heute aus Heimersheim und Oberwinter!

Comments are closed.