Der Bezirksligist TuS Oberwinter präsentiert mit Christian Hausmann und Alexander Meiswinkel zwei weitere Neuzugänge für die kommende Saison.

Mit Christian Hausmann wird ein weiterer Spieler mit höherklassiger Erfahrung künftig im Walter-Assenmacher-Stadion auflaufen. Der 32-jährige zentrale Defensivakteur, welcher sowohl in der Innenverteidigung als auch im defensiven Mittelfeld zu Hause ist, spielte zuletzt beim mittelrheinischen A-Ligisten SV Schönenbach und war zuvor in der Ober- und Regionalliga im Trikot des Wuppertaler SV sowie beim westfälischen Oberligisten TuS Ennepetal im Einsatz.

„Christian ist ein gestandener Spieler, der die Mannschaft nicht nur auf dem Platz gut führen kann, sondern uns auch in der Kabine gut tun wird. Mit seiner Verpflichtung können wir auch die Qualität im Training nochmals steigern, was uns sehr wichtig ist“, freut sich Trainer Cornel Hirt.

In Folge seines berufsbedingten Umzugs nach Kripp wechselt Rechtsverteidiger Alexander Meiswinkel vom niederrheinischen A-Ligisten TG Hilgen an die Bandorfer Höhe. In seinem 26-jährigen Neuzugang sieht Cornel Hirt „einen im Seniorenbereich erfahrenen Spieler, den wir durch seine starke Physis in der Defensive gut gebrauchen können“.

Der Trainingsauftakt in Oberwinter erfolgt diesen Donnerstag, bevor am kommenden Sonntag (4. Juli, 14:30 Uhr) mit dem Rheinlandpokalspiel bei Ata Urmitz bereits das erste Pflichtspiel ansteht.

Kaderplaner Rainer Mueller (l.) und Trainer Cornel Hirt (r.) begrüßen die Neuzugänge Christian Hausmann (2. v.l.) und Alexander Meiswinkel (2. v.r.)