Im Spiel Dritter gegen Vierter sah es lange nach einer Punkteteilung aus.

In einer ausgeglichenen  ersten Halbzeit machten die Metternicher den zielstrebigeren Eindruck.Nach dem Halbzeittee versuchten die Oberwinterer  den Druck zu erhöhen und hatten auch zwei gute Möglichkeiten zur Führung.Dann übernahm der FC wieder das Kommando und erzielte   das vermeintliche 0:1 ,dass der ansonsten gut Leitende Schiedsrichter Ronny Jäckel nach Rücksprache mit seinem Linienrichter wegen einer angeblichen Abseitsstellung wieder zurück nahm.

15. Minuten vor Schluss war es dann doch so weit, der Gast aus Metternich ging mit 1:0 in Führung .So einfach wollten die Gastgeber die Punkte aber nicht hergeben und nach einer präzisen Flanke von Fabian Groß köpfte Jonas Jaber fünf Minuten vor Schluss zum 1:1 ein.Damit aber nicht genug ,im Stile eines Torjägers knallte der ansonsten wenig auffällige Tim Palm mit einem sehenswerten Volleykracher seine Mannschaft zum viel umjubelten 2:1 Sieg in der Schlussminute.