Hallo Janik,
herzlich Willkommen in der 1. Mannschaft des TuS Oberwinter.

Du kommst aus der A-Jugend und startest nun deine Laufbahn im Herrenbereich.
Da du schon seit längerer Zeit mit der Mannschaft mittrainierst, kennst du diese bereits.
Wo siehst du die größten Unterschiede zum Juniorenbereich und in welchen Bereichen möchtest du besonders an dir arbeiten?

A:
Vor allem der Tempounterschied und die Dynamik sind im Seniorenbereich viel intensiver. Körperlich ist der Unterschied auch immens, deshalb muss ich ebenfalls an meiner körperlichen Präsenz arbeiten, bin aber sehr zuversichtlich was das betrifft.

F: Auf der Position des Torhüters hast du bekanntlich andere Aufgaben als das Tore schießen, auch wenn dir dies als Aushilfsstürmer gegen Cosmos Koblenz bereits gelungen ist.
Wo siehst du deine Stärken im Torwartspiel?

A: Heutzutage ist ein mitspielender Torwart sehr wichtig, ich gebe immer mein bestes um dem nachzukommen.
Zudem konnte ich mich das ein oder andere mal auf der Linie auszeichnen und hoffe, dass ich mit meinen Reflexen der Mannschaft weiterhelfen kann.

F: Mit Benjamin Kauert hast du nicht nur einen erfahrenen Torwart sondern auch den Kapitän der Mannschaft als Konkurrenten. Was kannst du dir gerade als junger Spieler von Ihm abschauen und wie sehen deine persönlichen Ziele für die kommende Saison aus?

A: Ich kann mir vieles bei Bene abschauen, denn er ist seit Jahren Keeper der 1. Mannschaft und bringt viel Erfahrung und Sicherheit mit. Aber ich sehe es eher positiv, dass ich ein solches Kaliber vor mir habe, denn ich möchte mich steigern und irgendwann seinen Posten übernehmen. Mit seinen Tipps, Ratschlägen und den praktischen Übungen beim Training wird er mich sicherlich gut voran bringen.

Vielen Dank für das Interview.

Wir wünschen dir sportlich und gesundheitlich alles Gute!