F: Hallo Christoph,
herzlich Willkommen beim TuS Oberwinter! Du hast mit dem Ahrweiler BC vergangene Saison den Aufstieg geschafft. Dennoch hast du dich für den TuS Oberwinter entschieden. Wie ist es zu diesem Schritt gekommen?

A: Ein Hauptgrund ist ganz klar, dass ich wieder mit Dane zusammen spielen kann. Wir kennen uns schon seit der Kindheit und da wir auch nicht jünger werden, freut es mich, dass es jetzt noch einmal geklappt hat.

F: Als Neuzugang steckt man sich immer persönliche Ziele für die neue Saison. Wie lauten diese bei dir? Wo liegen deine Stärken?

A: Ich will mich schnell integrieren und den jungen Spielern bei uns helfen. Nach meinen Stärken fragst du am besten unseren Trainer, aus irgendeinem Grund wollte er mich ja in seinem Team haben.

F: Welches Mannschaftsziel verfolgst du?

A: Spaß haben, das ist das wichtigste. Der Rest kommt dann ganz von alleine, ich persönlich möchte jedoch nicht schlechter abschneiden als der TuS in der vergangen Saison.

F: Mit Dane Irmgartz spielst du bald wieder mit einem alten Bekannten zusammen. Das Trainerteam konntest du in den ersten Gesprächen ebenfalls etwas kennenlernen. Doch du triffst auch auf viele neue Gesichter. Worauf freust du dich am meisten?

A: Definitiv nicht auf den Platz in Bandorf !

Nein ernsthaft, ein Vereinswechsel bringt immer etwas Neues mit sich.
Ich freue mich auf die neue Truppe und bin heilfroh, dass der Mario (Brötz) mich jetzt nicht mehr im Spiel sondern nur noch im Training umtreten kann !

Vielen Dank für das Interview.
Wir wünschen dir sport- und gesundheitlich alles Gute !