Presseberichte

Veröffentlichungen

Am 4.August feierte unser langjähriger Trainer der ersten Mannschaft Hartmut Giebler seinen 80. Geburtstag. Hierzu gratuliert der TuS Oberwinter recht  herzlich und wünscht für die weiteren Lebensjahre viel Kraft, Freude und Gesundheit. Wir hoffen noch viele Spiele gemeinsam im Walter Assenmacher Stadion zu sehen und manch Anekdote über Fußball von dir zu hören. Herzlichen Glückwunsch, Hartmut!

Aktive Turnabteilung
 
Natürlich denkt man beim Namen TuS Oberwinter in erster Linie an erfolgreichen Fußballsport. Doch die Basis eines Vereins ist auf viele Abteilungen verteilt, die von den Mitgliedern mit Leben erfüllt werden. So ist die Turnabteilung aus dem TuS Oberwinter überhaupt nicht mehr wegzudenken. Gymnastik wird an drei Abenden in der Woche dienstags um 19 Uhr, mittwochs um 18 Uhr und donnerstags um 19 Uhr in der renovierten Turnhalle der Grundschule Oberwinter angeboten. Gerne sind in jeder Riege neue Turnerinnen in jedem Alter herzlich willkommen. Aber auch beim Zumba oder dem Bodyfit Training, welches am Sportplatz in Bandorf/Vereinsheim stattfindet, ist jeder Zulauf gerne gesehen. Doch nicht nur für die Erwachsenen wird Bewegung angeboten. „Unsere Kinder wollen wir zum Sport animieren, weg von der Konsole, hin zu Spiel und Spaß im Verein mit anderen Kindern,“ sagt die Abteilungsleiterin für Gymnastik und Turnen Dorothee Reeh. So weist sie auf das Mutter/Kinder Turnen hin, welches dienstags ab 15 Uhr in der Turnhalle stattfindet, genauso wie das Kinderturnen am Mittwoch ab 16 Uhr unter der Leitung von Julia Uhrmacher. Beide Damen weisen jahrelange Erfahrung in diesem Bereich auf und wurden dafür kürzlich vom Landessportbund Rheinland geehrt. Über Verstärkung der einzelnen Gruppen würden sich nicht nur die Kinder freuen, sondern auch die Leiterinnen der jeweiligen Riegen. „Aber auch jede helfende Hand zur Organisation der turnenden Kinder ist herzlich willkommen „, weist Antonio Lopez hin. „Schließlich weiß jeder um die Verantwortung und die Arbeit die es macht, spielende und tobende Kinder zu beaufsichtigen, „führt der Vorsitzende des TuS Oberwinter weiterhin aus. Und so hofft man, dass die Sportstätten mit noch mehr Leben erfüllt werden und die Gemeinschaft und das Vereinsleben im TuS Oberwinter noch lange bestehen bleibt.
 
Bild: aktive Turngruppen im TuS Oberwinter 

TuS Oberwinter D-Jugend 

Leistungsgerechtes Unentschieden gegen Fortuna Köln
 
Zu einem tollen und ereignisreichen Spiel gegen die D-Jugend von Fortuna Köln gesellte sich ein gerechtes Ergebnis: 1-1 hieß es am Ende der 60 Minuten,in denen die zahlreichen Zuschauer im Walter Assenmacher Stadion bestens von den Jugendlichen unterhalten wurden. Zum Abschluss der Feierlichkeiten rund um das Vereinsjubiläum gab es für die Kinder zur Krönung einer erfolgreichen Saison das Spiel gegen den namhaften Gegner. Der Gast aus der Domstadt präsentierte sich als eingespieltes Team, wo schon einige Einzelspieler herausragten. Zahlreiche Chancen in den ersten 20 Minuten machte aber der überragende TuS Torwart Emil Eckertz zunichte. Mit diesem starken Rückhalt befreite sich die Mannschaft vom Trainer Duo Toni Halfen und Timm Wiest immer mehr vom Kölner Druck und schaffte sogar in der zweiten Hälfte die Führung zum 1-0 durch Louis Frensch. Die Fortuna erhöhte nochmals den Druck und so musste sich der Oberwinterer Torwart kurz vor dem Abpfiff der guten Schiedsrichterin Cara Amendt noch geschlagen geben. So hieß es am Ende leistungsgerecht 1-1 Unentschieden. So endete ein schönes Wochenende für alle Beteiligten sehr versöhnlich mit einer echten Werbung für den Jugendfußball.
 
Bild: volles Haus im Walter Assenmacher Stadion 
D-Junioren weiter auf Erfolgskurs
 
Die D-Jugend des TuS Oberwinter blickt auf eine ereignisreiche Woche zurück. Im Spitzenspiel der Leistungsklasse konnte die Mannschaft von Antonio Halfen und Timm Wiest den Spitzenreiter vom TuS Mayen mit 1-0 besiegen. Torschütze des goldenen Tores in einem begeisternden und spannenden Jugendfußballspiel war in der Schlussminute Joshi Ona. Mit seinem sechsten Tor im sechsten Spiel brachte der Torjäger seine Mannschaft, die geschlossen und aufopferungsvoll kämpfte, bis auf 2 Punkte bei einem Spiel weniger auf den Tabellenführer TuS Mayen heran. Dass aber Hochmut vor dem Fall kommt, lernten die Jungs allerdings drei Tage später. In einem pomadig geführten Spiel büßten die Grün Weißen trotz aller Bemühungen zwei Punkte ein, trennte man sich doch vom Tabellenletzten aus Berg/Freisheim mit 1-1. An der guten Position ändert dies allerdings nichts, bleibt man auf Tabellenplatz zwei dem Spitzenreiter aus Mayen immer noch auf den Fersen. Ein besonderes Highlight wartet auf die Mannschaft auch am Pfingstmontag. Um 14.30 Uhr empfängt die D-Jugend im Rahmen der Einweihung des neuen Kleinspielfeld im Walter Assenmacher Stadion die Mannschaft von Fortuna Köln. Hier darf man gespannt sein, wie sich die Jungs gegen den Gegner aus der Domstadt behaupten können. Ein Besuch auf der Bandorfer Höhe lohnt sich dann allemal, um dem Spiel eine würdige Zuschauerkulisse zu bieten.
 
Bild: großer Jubel nach dem Sieg gegen den Tabellenführer 
Einzug ins Finale
 
Die zweite Mannschaft des TuS Oberwinter mit ihrem Trainer Mustafa Mekalfia ist sensationell in das Finale um den Bitburger Kreispokal der C/D- Klassen Mannschaften eingezogen. In einem guten Pokalspiel vor 100 mitgereisten Oberwinterer Schlachtenbummlern konnte sich die Mannschaft souverän mit einem 0-4 Sieg in Burgbrohl durchsetzen. Nach Toren von Lukas Jüttner (2), Antonio Halfen und einem Eigentor der Gastgeber verließen die Grünen verdient als Sieger den Platz und fahren nun zum zweiten Mal in den letzten 3Jahren zum Endspiel am 11.Juni nach Kempenich. Dort wartet mit dem Grafschafter SV II ein ambitionierter Gegner,den man allerdings im Meisterschaftsrennen bisher hinter sich lassen konnte. Denn auch hier spielt die II. TuS Mannschaft eine beeindruckende Serie und steht in der Tabelle ungeschlagen auf Platz eins. So hoffen die Verantwortlichen um den Vorsitzenden Antonio Lopez, daß den Grün-Weißen an  Pfingsten im Spiel gegen den SC Rhein-Ahr Sinzig der Aufstieg in die Kreisliga B gelingt und so zur Einweihung des neuen Kleinspielfeldes kräftig gefeiert werden kann. Noch sind allerdings fünf Spiele zu absolvieren und kein Gegner zu unterschätzen.
Einweihung des neuen Kleinspielfeld
 
Zum 100 jährigen Vereinsbestehen wollte der TuS Oberwinter ein ehrgeiziges Projekt umsetzen. Unter dem Motto „mehr Platz für oos Pänz“ wurde ein neues Kleinspielfeld errichtet, das Kindern vom Bambini bis zum D-Jugendalter ein ungestörtes und altersgerechtes Trainieren und Spielen ermöglicht und die Nutzung vom Hauptplatz enorm entlastet. Nach vielen Stunden der Eigenleistung der Mitglieder und der schnellen Umsetzung durch die Baufirmen kann nun das Ergebnis präsentiert werden. Am 05. und 06. Juni 2022 soll die neue Anlage eingeweiht werden. An zwei Pfingsttagen soll gefeiert werden, und dann nicht nur die Erweiterung der Arena sondern auch noch der 100 jährige Geburtstag des Vereins. “ Auch wenn wir 100 + 2 feiern aus den bekannten Gründen, hält uns das nicht davon ab, das Jubiläum zu begehen“, sagt Antonio Lopez, im 8.Jahr nun schon der Vorsitzende des ranghöchsten Fußballverein im Stadtgebiet Remagen. Neben einem Jugendturnier und Einlagespielen sorgt ein buntes Rahmenprogramm für viel Kurzweil auf der Sportanlage. Auch wird der von George Modler ins Leben gerufene Film über den TuS Oberwinter der Öffentlichkeit präsentiert. In der Hoffnung auf regen Besuch sollte der Termin zum vormerken im Kalender eingetragen werden, damit gebührend gefeiert werden kann, was gefeiert werden muss.
Bild: das Walter Assenmacher Stadion mit der Erweiterung auf der Bandorfer Höhe 
Der TuS Oberwinter trauert
 
Im Laufe dieser Woche Schockte die TuS -Familie die Nachricht von zwei Todesfällen. Allzu früh verstarb im Alter von 65 Jahren der langjährige Spieler Ulrich Brenner. In den 80er Jahren schon in der Verbandsliga aktiv, blieb Uli auch 1986 nach dem Abstieg aus dem Verbandsoberhaus beim TuS, führte die jungen Spieler durch raue Landesligazeiten und spielte zum Ausklang seiner Karriere noch in der zweiten Mannschaft bevor er aktives Mitglied der Alten Herren würde. Auch als Jugendtrainer leistete Uli seinen Dienst und wer einen Rat in bauspezifischen Angelegenheiten brauchte, fand bei ihm ein offenes Ohr. Seine vorbildliche, sportliche Einstellung und seine ruhige Art machten ihn in allen Mannschaften zu einem beliebten Mitspieler. 
Außerdem trauert der TuS mit seinen Spielern David und Yannik Jarzombek um ihren Vater Holger Jarzombek, der plötzlich und unerwartet tragisch aus dem Leben gerissen wurde. Stets Hilfs-und fahrbereit für die A-Jugend und die erste Mannschaft erfreute er sich nicht nur am Spiel seiner Söhne. Mit den Grünen gewann er und verlor er, stets aber als sportlich fairer Zuschauer. Wir trauern mit den Familien um die schmerzlichen Verluste. Wir werden beide in guter Erinnerung behalten. Zu Ehren beider spielten die TuS Mannschaften mit Trauerflor.
 
Uli Brenner, mittl.Reihe 1.v.l., in der Landesliga Mannschaft von 1989
Unterstützung für den Sport
 
Mit der Firma Bawo Türelemente unterstützt ein weiteres einheimisches Unternehmen die Belange des TuS Oberwinter. So konnte Vorstandsmitglied Sven Lohe, verantwortlich für die Öffentlichkeitsarbeit und Marketing, einen weiteren Werbepartner gewinnen, der sich mit einer Bandenwerbung engagiert. Winnie Glaser zeigte sich vom Werbekonzept überzeugt, da nicht nur die Zuschauer vor Ort die Werbung sehen, sondern auch durch die Berichterstattung der Medien der TuS Oberwinter ein zuverlässiger Partner ist. Vor allem sorgt die Firma Sport total TV für bewegte Bilder im Internet von den TuS Spielen, so dass die Werbeflächen auch hier im rechten Blick erscheinen. Hierfür werden die Flächen derzeit auf eine Größe von einem Meter vergrößert um eine optimale Sichtbarkeit zu gewährleisten. So zeigte Glaser, nicht nur politisch beliebter, engagierter Mitbürger sich mit dem Ergebnis zufrieden. Gerade für den Spielbetrieb der Herren und Damen Mannschaften, beide mit weiten Fahrten in Hunsrück und Westerwald in der Bezirksliga aktiv, aber auch für die Jugendmannschaften ist eine solch tolle Unterstützung sehr hilfreich und notwendig, zeigte sich der Vorsitzende Antonio Lopez zufrieden und dankbar.
 

Bandenreklame BAWO

Vorstandswahl beim TuS Oberwinter
 
Der TuS Oberwinter hatte kürzlich zu seiner Jahreshauptversammlung ins Vereinsheim am Sportplatz eingeladen, zu der unter den aktuellen Coronabedingungen zahlreiche Mitglieder gefolgt waren. Neben den ausführlichen Berichten der Abteilungen konnte der Vorsitzende Antonio Lopez auf viele weitere Vereinsaktivitäten verweisen, die der Pandemie zum Trotz durchgeführt werden konnten. Mit großem Stolz berichtete er über die Umsetzung des Projekts „mehr Platz für oos Pänz“. Hier wurde in starker Eigenleistung ein neues  Kleinspielfeld in Betrieb genommen, was den Kindern vom Bambini bis D-Jugendalter zugute kommt. Speziell die Kinder können hier mit mehr Ballkontakten Freude am Spiel gewinnen. Erfreut zeigte er sich, dass nunmehr der langwierige Turnhallenumbau der Grundschule Oberwinter abgeschlossen ist und die Turnabteilung ihre Aktivitäten in der Halle ausüben können. Auch wenn gerade das beliebte Mutter/Kind Turnen extrem vom Ausfall betroffen war, hofft er auf die Treue der Vereinsmitglieder und dankte Dorothe Reeh für ihren Einsatz als Abteilungsleiterin Gymnastik und Fitness beim Neustart der Gruppen, die nunmehr seit der ersten März Woche in der Halle aktiv sind. Lopez konnte auch vermelden, dass die ausgefallene 100 Jahrfeier des TuS Oberwinter aus 2020 nun mit der Einweihung des neuen Kleinspielfeldes Ende Mai nachgeholt würde.
Nach der einstimmigen Entlastung des Vorstandes, die die Kassenprüfer Robert Scholl und Mirco Koll beantragt hatten, brachte die Neuwahl des Vorstandes folgendes Ergebnis: Für weitere 2 Jahre stehen dem Verein Antonio Lopez als 1.Vorsitzender und Claus Wiest als sein Stellvertreter dem Verein vor. Julia Beck regelt die Finanzen, Sven Lohe kümmert sich um die Öffentlichkeitsarbeit und das Marketing, Dorothe Reeh bleibt verantwortlich für Gymnastik, Turnen und Fitness. Als Sportdirektor Fußball leitet Ralf Beck die Geschicke, hier wird er unterstützt von Thomas Gemein für die Herren Seniorenmannschaften und Lara Pöhler für die Damenmannschaft. Den Jugendbereich vertreten Julia Lopez(A-C Jugend) und Ullrich Amendt für die Kinder( D,E,F, und Bambinis). So sind im 8.Jahr der Amtszeit von Antonio Lopez alle Vorstandsposten besetzt und der Verein kann den weiteren Jahren auch dank einer gesunden finanziellen Basis positiv entgegen treten. Die Herausforderungen für den ranghöchsten Fußballverein im Stadtgebiet Remagen sind sowohl im Herren als auch im Damenbereich als überregional spielende Bezirksligamannschaft enorm. Trotzdem können die Aufgaben dank einer großen Fangemeinde bewältigt werden und so hört man auch weit über die Grenzen des Hafenortes den alt bekannten Schlachtruf: Auf, auf auf ihr Grünen.

TuS Aktuell

Das Vereinsmagazin des TuS Oberwinter

Saison 21/22

Saison 22/23